226 Bewertungen der AusweisApp2 für Windows 7 SP1 + 8.1 + 10

5 Sterne:
 (78)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (11)
1 Stern:
 (108)

Durchschnittswerte der einzelnen Versionen

Version Bewertungen Anzahl
1.14.1 (8)
1.14.0 (22)
1.10.4 (12)
1.10.3 (9)
1.10.1 (27)
1.8.0 (14)
1.6.3 (27)
1.6.2 (13)
1.6.1 (10)
1.6.0 (3)
1.2.2 (13)
1.2.1 (1)
1.2.0 (31)
1.0.2 (13)
1.0.1 (23)

Bewertungen mit Kommentar

Von Gast, Am 17.04.2018 - 19:50 Uhr

Sehr schlechte beschreibung, bricht laufend ab.

Kommentar
Von Schupp Peter, Am 15.04.2018 - 17:41 Uhr

Unverständlich, klappt nicht.
Suche ständig nach einem Kartenlesegerät.
Ich bin scheinbar zu alt (58) für diese Technik !?

1 Kommentar
Von Gast, Am 15.04.2018 - 09:47 Uhr

Gute Software, leicht zu bedienen (wenn sie erst mal läuft).
Nachdem ich die App erstmal nicht zum laufen bekam, habe ich mich an den Support von Governikus gewand. Von hier kam sehr schnell eine hilfreiche Antwort.



Kommentar
Von Ulrich Schindler, Am 13.04.2018 - 13:34 Uhr

Es scheitert schon nach dem Download für Windows 10. Es wird Text angezeigt, dass bereits eine Installation ausgeführt wird.
Nach 4 Versuchen hab ich das jetzt beendet. 1 Stern ist noch zuviel!

Kommentar
Von Gast, Am 09.04.2018 - 10:48 Uhr

Gerade den neuen Ausweis mit Onlineausweisfunktion erhalten und wollte es direkt mal mit der Deutschen Rentenversicherung ausprobieren. Aber überhaupt den Anfang zu finden kostete mich eine Stunde intensive Nachforschung, durchklicken von einer Informationsseite zur nächsten ohne die zielführenden Infos zu erhalten. Die Komplexität des Kopplungsverfahrens ist doch absolut Nutzerunfreundlich gemacht und dazu noch die Limitierung dass nur neuste Android Smartphones mit NFC Kopplung zurechtkommen. Und kein IPhone? Schlichtweg ein Witz. Warum schaut man sich nicht mal bei den Nachbarn um, wo das z.B. in Schweden schon seit langem wunderbar einfach und problemlos praktiziert wird mit der "Bank ID". Deutschland kann soviel Digitalismus voranbringen wie es will, auf so eine Weise bringt das keinerlei Fortschritt.

1 Kommentar


Information:

Wir bedanken uns für Ihren Beitrag / Kommentar, den wir überprüfen und in die Weiterentwicklung mit einfließen lassen. Da sich Ihre Bewertung nicht explizit auf die verfügbaren Versionen der AusweisApp2 bezieht, wird sie nicht in die Auswertung mit aufgenommen.

Von Gast, Am 07.04.2018 - 19:46 Uhr

Alles ist ganz einfach: Sie müssen nur die Punkte 1-273 durchführen und schon sind Sie fertig.
Mit 273 Punkten könnte man klarkommen, wenn nicht ein ständiger Begriffswechsel stattfinden würde. Noch dazu kommt, dass das einzelne Menüpunkte gar nicht da sind, und andere Menüpunkte Reaktionen, die dann gar nicht eintreten.
Die Macher der Apps haben noch viel Arbeit vor sich.
Wenn dann alles funktioniert. kann man sich ei der ungeheueren Menge von 23?? Adressen legitimieren. Toll!!

Kommentar
Von Gast, Am 03.04.2018 - 23:28 Uhr

Software funktioniert nicht, bringt immer nicht nachvollziebare Fehlermeldungen, ist nicht brachbar. bräuchte mein Smartphone als Kartenlesegerät.

Kommentar
Von Johannes Schwan, Am 01.04.2018 - 14:51 Uhr

Sehr, sehr traurig, was uns da vorgesetzt wird. Ich, technikaffin , strecke die Waffen. Mit so etwas seine Lebenszeit zu vergeuden, ist unsinnig.
Null Punkte sind noch zu viel.

Kommentar
Von Gast, Am 26.03.2018 - 17:43 Uhr

Gute Software, gut und verständlich aufgebaut. Leider konnte ich keine Software für Linux finden und bin deshalb "gezwungen" Windows in einer VM auszuführen. Wird für Linux noch etwas in absehbarer Zeit entwickelt? Die Linux-User sind immer mehr im Kommen.

1 Kommentar
Von Gast, Am 23.03.2018 - 15:22 Uhr

Guten Tag,
es ist schwierig, zwischen Anleitung und tatsächlicher Anwendung unterscheiden zu können. Dies könnte noch verbessert werden.
Außerdem kann ich Ihnen mitteilen, dass auch das smartphone LG G6 (LG-H870) als Kartenlesegerät verwendbar ist, sodass Sie Ihre Übersicht ergänzen könnten.

Mit freundlichen Grüßen
Johannes Höreth

1 Kommentar
Von Kathrin Weidling, Am 15.03.2018 - 17:36 Uhr

App offensichtlich von Leuten entwickelt, die von öffentlichen Geldern bezahlt werden und in der freien Wirtschaft keine Chance hätten. Keine Funktion ist störungsfrei nutzbar. Ich werde auch sicherlich kein Kartenlesegerät mit mir rumschleppen. Ich kümmer mich in 20 Jahren nochmal drum, wenn unsere Ämter hoffentlich brauchbar nachgerüstet haben.

3 Kommentare


Information:

Wir bedanken uns für Ihren Beitrag / Kommentar, den wir überprüfen und in die Weiterentwicklung mit einfließen lassen. Da sich Ihre Bewertung nicht explizit auf die verfügbaren Versionen der AusweisApp2 bezieht, wird sie nicht in die Auswertung mit aufgenommen.

Von Torsten B., Am 15.03.2018 - 14:50 Uhr

Wie schon diverse Leute vor mir geschildert haben ist die App völlig untauglich. Mit meinem Samsung S7 mit Android 7.0 (angeblich geeignet) lässt sich zwar die PIN ändern, eine Selbstauskunft ist auch nach 100 Versuchen nicht möglich, ständig kommt die Meldung "Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie unseren Support." Digitalisierungswüste Deutschland.

1 Kommentar


Information:

Wir bedanken uns für Ihren Beitrag / Kommentar, den wir überprüfen und in die Weiterentwicklung mit einfließen lassen. Da sich Ihre Bewertung nicht explizit auf die verfügbaren Versionen der AusweisApp2 bezieht, wird sie nicht in die Auswertung mit aufgenommen.

Von Gast, Am 15.03.2018 - 13:10 Uhr

Nach 1,5Jahren gäbe es nun endlich eine Funktion für den ePerso (Elster Zertifikat erstellen) aber es kommt ständig eine nichtssagende Fehlermeldung. "Es ist ein Fehler aufgetreten".
Armes Deutschland! Hier wird die Digitalisierung sowas von verschlafen. Ich sehe schwarz für dieses Land.
Warum kann man eigentlich keine 0 Sterne vergeben? Das wäre das korrekte Feedback.
Setzen, Sechs.

1 Kommentar


Information:

Wir bedanken uns für Ihren Beitrag / Kommentar, den wir überprüfen und in die Weiterentwicklung mit einfließen lassen. Da sich Ihre Bewertung nicht explizit auf die verfügbaren Versionen der AusweisApp2 bezieht, wird sie nicht in die Auswertung mit aufgenommen.

Von Kerstin S., Am 14.03.2018 - 10:53 Uhr

Tolle Idee, die Umsetzung ist allerdings eine Katastrophe. Ich habe es zumindest geschafft, meine PIN zu ändern. Mehr geht dann leider nicht mehr. Die Kopplung mit meinem Smartphone bricht ständig ab. An der Selbstauskunft bin ich dann komplett gescheitert.

Warum ist es im Jahr 2018 nicht möglich, eine Intuitive gut funktionierende App zu programmieren?

1 Kommentar
Von Gast, Am 12.03.2018 - 15:56 Uhr

Gruselig. Ich kann meinen Transprt-PIN nicht ändern weil ich einen Card Reader oder Smartphone koppeln soll, aber wie das geht bleibt geheimnisvoll (man soll wohl auf "Diagnose" klicken - dann kommt aber nur ein Statusbericht). Mit der Smartphone-App ist es ebenfalls nicht möglich den PIN zu ändern, da im letzten Schritt plötzlich die Kommunikation mit dem Ausweis nicht mehr möglich ist (vorher anscheinend schon). Damit ist das Ganze System schon komplett nutzlos. Mit Benutzerfreundlichkeit hat das Ganze gar nichts zu tun (keine Intuitive Bedienung, 17 verschiedene PINS/TANS/PUKS/Identifizierungen/CardReader/Authentifizierungen, Oberflächer aus den 90ern und es funktioniert halt auch einfach nicht). Ich kann mir nicht vorstellen dass sich dieses System auch nur 5 min auf dem freien Markt halten würde. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer quasi-Monopolstellung.

1 Kommentar
Von Gast, Am 07.03.2018 - 15:18 Uhr

Hallo,

hat sich bei der Erstellung der Software keiner Gedanken gemacht, das ältere Menschen kleinere Schriften nur selten lesen können?

Zumal der Inhalt der in der App ausgegeben wird sehr gering ist.

Gruss Gerhard Pöcking

Kommentar
Von Gast, Am 04.03.2018 - 17:20 Uhr

Da die Schufa in Ihrer Teilnehmerliste steht, habe ich versucht, einen Schufaauskunft über mich zu erhalten. Es ist zwar möglich, eine kostenfrei Auskunft on-line zu bestellen, jedoch ist es nicht möglich, diese Auskunft auch direkt herunterzuladen. M.E. sollte man dies Adresse aus Ihrer Liste entfernen, da die Ausweis App 2 hier nicht genehmigt ist.

Mit freundlichen Grüßen

1 Kommentar
Von Gast, Am 04.03.2018 - 10:54 Uhr

Die Fehlerausschriften sind nichtssagend und weitergeleitete Fehlermeldeungen bleiben unbeantwortet. Die Nutzung des elektronischen Ausweises ist damit nicht wirklich einsetzbar.

1 Kommentar
Von Gast, Am 03.03.2018 - 13:24 Uhr

problematische Inbetriebnahme, vorallem nach einer Neuinstallation nach einer Fehlgeschlagenen Aktualisierung des Programms.
Auch ist die Verwaltung des Programms ist vollkommen undurchsichtig, wo ist das Programm überhaupt gespeichert?
Wenn man mehrere Profile hat, z.B. ein Administrationsprofil und ein Benutzer Profil, dann wird man bei der Systemsteuerung Programme-Features fündig, aber nicht beim Systemsteuerung Programme-Features im Administrator-Profil, obwohl man zur Installation vorher per Administratorrechte das Programm geladen hat.
Auch wenn man das Programm über Systemsteuerung Programme-Features es vorher deinstalliert hat, wir das Programm als Rest immer noch angezeigt, z.B. ist sowohl das Icon auf dem Desktop, als auch in der Liste -Alle Programme- noch da und wenn man dort draufdrückt und Uninstall AusweisApp2 drückt, wird man darauf aufmerksam gemacht, daß das Programm nicht mehr da ist, was einen natürlich etwas erstaunt, warum steht es dann noch in der Programmliste, wenn es nicht mehr da ist.
Wenn man ein Programm im / als Administrator installiert, dann kann jeder das Programm auch benutzen und vorallem wird es überall in der Liste der Programme aufgelistet und nicht nur in einem Profil.
ich kann das Programm nicht empfehlen!

1 Kommentar
Von Gast, Am 02.03.2018 - 09:52 Uhr

Für Erstanwender gut aber wenn ich versuche die AusweisApp auch für meine Ehefrau
zunutzen funktioniert es nicht - nur auf einem 2.Computer - das macht aber keinen Sinn
da mein Computer normalerweise der Hauptcomputer für alle ist.

1 Kommentar


Information:

Wir bedanken uns für Ihren Beitrag / Kommentar, den wir überprüfen und in die Weiterentwicklung mit einfließen lassen. Da sich Ihre Bewertung nicht explizit auf die verfügbaren Versionen der AusweisApp2 bezieht, wird sie nicht in die Auswertung mit aufgenommen.

Von Gast, Am 17.02.2018 - 11:13 Uhr

Beim Ändern der Pin Text "alte Pin" bzw "neue Pin" eingeben währe sinnvoll. Warum werden die Fingerabdrücke nicht angezeigt? Ich sehe in der App nur eine Spielerei. Was steht im Ausweis was ich nicht schon weiß.
mfg
Rolf Gackstatter

1 Kommentar
Von Christian Dittrich, Am 09.02.2018 - 15:27 Uhr

Ich kann mich nur anschließen. Funktioniert tadellos mit REINER cyberJack RFID komfort.
Selbst ein Wechsel mit Elster Authenticator und Signaturkarte bringt die App2 nicht in wanken. Dienst beenden und gut ist und dann wieder zurück.
Kontenklärung bei der Rentenversicherung , Bezugsbescheinigung, Auszug aus dem Fahreignungsregister, Verschiedene Personalausweise lesen.

Ich kann die 1 Sterne Bewertungen leider auch nicht nachvollziehen.


Kommentar
Von Manfred Kraus, Am 07.02.2018 - 11:44 Uhr

Funktioniert tadellos mit REINER cyberJack RFID komfort. Ich kann die 1 Sterne Bewertungen leider nicht nachvollziehen.

Kommentar
Von Gast, Am 05.02.2018 - 22:18 Uhr

Armseelig. Funktioniert schlicht nicht. Erst darf ich mit meinem Handy zig mal versuchen die PIN zu ändern, was nach unzähligen Kartenverbindungsproblemen dann endlich mal glückt. Nur um dann festzustellen, dass die Selbstauskunft scheitert, weil nach der PIN-Eingabe ein Kommunikationsproblem vorliegt.

Wir leben im Jahr 2018. In Estland funktioniert der ePerso bereits seit 2007! Wir hinken den Esten 11 Jahre hinterher. 11 Jahre! Damals wurde das erste iPhone vorgestellt...

1 Kommentar
Von Gast, Am 05.02.2018 - 16:32 Uhr

kann meine Daten lesen ,nur dann steht da immer kein Gerät gefunden! Und das bei mir als Anfängerin :-(

Kommentar
Von Günter Frank, Am 04.02.2018 - 20:14 Uhr

Es fehlt am Beginn und zwischendurch die Erklärung, wie es funktioniert! Man ist zu oft auf die eigene Fantasie und Rumsuchen angewiesen. Als technikaffiner Mensch kommt man etwas weiter. Für Normalbürger ist die Benutzerführung katastrophal. Was ist NFC? Braucht man irgendwo ein Kabel? ... Es sollte der Reihe nach einfach erklärt weren, was Sache ist und was zu tun ist. Mein Handy wird als mögliches Kartenlesegerät in der (auch nicht von jeder Stelle aus zu findenden) Liste aufgehört. Ich konnte auf ihm die PIN ändern. Als Kartenlesegerät wird es auf dem Desktop-Rechner aber nicht erkannt. Der Koppelungscode kann nicht eingegeben werden. Das riecht leider alles nach: stundenlang entnervt rumrätseln und suchen.

1 Kommentar
Von Gast, Am 31.01.2018 - 08:28 Uhr

Ich bin im Besitz des Samsung J5. Leider funktioniert das downloaden der Software nicht!

1 Kommentar


Information:

Wir bedanken uns für Ihren Beitrag / Kommentar, den wir überprüfen und in die Weiterentwicklung mit einfließen lassen. Da sich Ihre Bewertung nicht explizit auf die verfügbaren Versionen der AusweisApp2 bezieht, wird sie nicht in die Auswertung mit aufgenommen.

Von Gast, Am 29.01.2018 - 19:51 Uhr

Sorry, funktioniert überhaupt nicht, gebe nach 3 Stunden entnervt auf. zu kompliziert, es fehlt am Anfang des ganzen Prozesses eine einfache Beschreibung, wie die Aktivierung geht und welche Systemvoraussetzungen erforderlich sind.
Es ist mir völlig schleierhaft, warum es nicht klappt. Obwohl mein Handy erkannt wurde und gekoppelt war, bin ich nicht über "Kein Kartenleser erkannt" hinausgekommen; obwohl mein Handy als geeignet aufgelistet war.
Schöne Idee, Umsetzung mangelhaft.

Viele Grüße
Ute Blechschmidt


Kommentar
Von Gast, Am 23.01.2018 - 01:10 Uhr

Schlechter als schlecht! Wie kann die Bundesregierung nur so eine Firma unterstützen!

Kommentar
Von Christoph Manns, Am 17.01.2018 - 16:17 Uhr

Programm heruntergeladen, installiert, gestartet und funktioniert. Das alles hat keine 5 Minuten gedauert und ich habe mich erfolgreich online ausweisen können. Als Lesegerät habe ich hierfür mein Smartphone (LG G5 SE) verwendet, welches sofort erkannt wurde.

Kommentar